Hollerhaus bietet soziales Bildungsjahr für junge Menschen

|   Aktuelles

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und der Bundesfreiwilligendienst (BFD) sind in Förderstätte, Wohnheim oder bei den Offenen Hilfen möglich / 21.06.2018

Mit dem Ende ihrer Schulzeit stellen sich aktuell viele junge Menschen die Frage, welchen beruflichen Weg sie einschlagen oder wie sie ein Jahr der Orientierung verbringen möchten. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet ebenso wie der Bundesfreiwilligendienst (BFD) die Chance, etwas für sich und die persönliche Entwicklung zu tun sowie gleichzeitig hilfebedürftige Menschen zu unterstützen. Ein FSJ kann von allen geleistet werden, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und maximal 26 Jahre alt sind. Der BFD ist nicht altersbeschränkt. Das Hollerhaus bietet seit vielen Jahren jungen Menschen die Möglichkeit, ein soziales Jahr in den Bereichen Förderstätte, Wohnheim oder Offene Hilfen zu leisten. Momentan sind hier zwölf Menschen im Freiwilligendienst tätig. Diese Stellen werden nun neu vergeben. Arbeitsbeginn ist voraussichtlich im September 2018.

Für Interessierte bietet der Paritätische Wohlfahrtverband Bayern eine Informationsveranstaltung zum Freiwilligendienst am 20. Juli um 14.00 Uhr an (Nürnberg, Spitalgasse 3). Eine Last Minute Börse im BIZ Nürnberg findet am 28. Juni 2018 von 15.00 bis 17.00 Uhr statt.

Im Hollerhaus steht Nellja Greb vom Sozialdienst der Förderstätte als Ansprechpartnerin zur Verfügung: Tel. 0841/49313-250, e-mail: greb@hollerhaus-in.de