Rieter Ingolstadt spendet erneut dem Hollerhaus

|   Aktuelles

Rieter Geschäftsführer Edgar Kraus und Betriebsrat Helmut Steinmeier überreichten eine Spende über 5.000,- / 18.05.2018

Über eine großzügige Spende der Firma Rieter Ingolstadt GmbH konnte sich jetzt erneut das Hollerhaus freuen. Geschäftsführer der Ingolstädter Niederlassung des weltweit führenden Herstellers von Textilmaschinen Edgar Kraus, Betriebsrat Helmut Steinmeier und Elfriede Löffler als Assistentin der Geschäftsführung überbrachten gemeinsam eine Spende über 5.000 €, die sich vor allem aus der sogenannten Restcentaktion der Mitarbeiter speist. Dabei wird jeweils bei der monatlichen Gehaltsabrechnung der Betrag, der hinter dem Komma erscheint, einbehalten und für einen gemeinnützigen Zweck gesammelt. Wie in jedem Jahr hat auch diesmal die Geschäftsführung dann auf die Gesamtsumme aufgerundet.

Bei ihrem Besuch in der Förderstätte wurden die Gäste neben Franz-Xaver Finkenzeller (Beschäftigtenbeirat Förderstätte) und Stefan Kunz (Betriebsratsvorsitzender Hollerhaus) auch von Peggy Glaschke begrüßt. Die stellvertetende Geschäftsführerin des Hollerhauses freute sich insbesondere über die langjährige Verbundenheit des Unternehmens und seiner Mitarbeiter: „Seit 17 Jahren erhalten wir nun schon diese großzügige Unterstützung. Das zeugt von dem großen Vertrauen und der Wertschätzung, die unserer Arbeit für Menschen mit Behinderung entgegen gebracht wird. Dafür bedanken wir uns ganz herzlich.“

 

Bild: Rieter Geschäftsführer Edgar Kraus und Betriebsrat Helmut Steinmeier sowie Franz Finkenzeller, Peggy Glaschke und Stefan Kunz vom Hollerhaus (von links).