Weihnachtsbräuche im Hollerhaus

|   Aktuelles

Die Krippe im Eingangsbereich lädt die Menschen im Hollerhaus zum Innehalten ein / 10.12.2021

Leider gestaltet sich die Vorweihnachtszeit aufgrund der Pandemie auch in diesem Jahr ganz anders als sonst im Hollerhaus üblich. Weihnachtsfeiern, gemeinsames Singen, Besuche von Märkten – all das ist nicht möglich. Um zumindest einen Ort im Hollerhaus zu schaffen, an dem die Menschen im Hollerhaus einen Moment innehalten und sich auf Weihnachten besinnen können, haben Klienten und Mitarbeitende der Holzwerkstatt eine große Krippe gebaut und eingerichtet und diese in der Eingangshalle aufgestellt. „Es ist ein kleiner Ersatz für das, was wir sonst an weihnachtlichen Bräuchen pflegen“, erklärt Mitarbeiterin Sabine. „So etwas wie ein ‚Weihnachten-to-go‘ im Hollerhaus.“