Das Hollerhaus präsentierte sich auf der Landesgartenschau in Ingolstadt

|   Aktuelles

Bei zwei Aktionstagen luden Mitarbeitende der Förderstätten und der Offenen Hilfen zum kreativen Mitmachen ein. / 29.09.2021

Mit einem Jahr Verspätung fand von April bis Oktober die Landesgartenschau in Ingolstadt auf dem Gelände zwischen GVZ und Westpark statt. Auch das Hollerhaus konnte sich dabei präsentieren und zeigte zum einen im Norden des Geländes zwei rollstuhlgerechte Hochbeete mit verschiedenen Heilkräutern, wie sie auch bei der gartentherapeutischen Arbeit im Hollerhaus in Ingolstadt und auf dem Hollerhof in Münchsmünster zum Einsatz kommen.

Zum anderen luden Mitarbeitende der Förderstätte und der Offenen Hilfen Ende September mit verschiedenen Angeboten die Besucher zum kreativen Mitmachen ein. So konnten Stoffe gebatikt oder mit Hilfe eines Farbrades bunte Bilder gezaubert werden. Vor allem bei Familien und den zahlreichen jungen Gästen fand dieses Angebot große Resonanz.