Team Hollerhaus beim Firmenlauf 2021

|   Aktuelles

Klienten und Mitarbeitende nahmen beim Lauf-Event in Ingolstadt teil / 15.07.2021

 

„Laufen mit den Kollegen aus der ganzen Welt – vor Ort oder virtuell!“, unter diesem Motto hatten die Veranstalter zum diesjährigen Ingolstädter Firmenlauf eingeladen. Rund 700 Teilnehmende machten sich entweder auf die Firmenlaufstrecke entlang der Donau oder auch virtuell auf die persönliche Lieblingsstrecke - insgesamt 16 Mitarbeitende und Klienten aus dem Hollerhaus waren ebenfalls dabei.

„Ein großer Spaß“, so berichtet Wohnheim-Leiterin Katja Meier, die im Hollerhaus die Aktion organisiert hat, „trotz zum Teil doch sehr stürmischem und regnerischen Wetter.“

Die Läuferinnen und Läufer aus dem Hollerhaus hatten sich zu kleinen Startgruppen zusammengetan und jeweils individuelle-Team-Namen Namen gewählt, die mal mehr mal und weniger ernst zu nehmen waren: „BoysBoysBoys“, „GirlsGirlsGirls“, „HEP HEP Hurra“, „Die Unbesiegbaren“ oder „Die Oberliga“. Hinter der letzten Bezeichnung verbargen sich beispielsweise die beiden Bereichsleitungen Oliver Pontz (Förderstätte) und Verena Ettl (Wohnheim) sowie Geschäftsführer Roman Schiele.

Im Mittelpunkt stand dabei für alle der olympische Gedanke: Mitmachen ist alles. Und damit auch für die Teilhabe aller Menschen, mit und ohne Behinderung, am gesellschaftlichen Leben zu werben - dafür steht das Hollerhaus.