Liebgewonnene Traditionen bereichern den Förderstätten-Alltag

|   Aktuelles

Die Förderstättengruppe 3 backt fleißig Weihnachtsplätzchen / 23.11.2020

Traditionen pflegen und liebgewonnene Bräuche aufrechterhalten – das gilt auch in diesen besonderen Zeiten im Hollerhaus. So sind die Weihnachtsvorbereitungen in der Förderstätte bereits angelaufen, beispielsweise die Herstellung der beliebten Hollerhaus-Kerzen. Auch mit dem seit vielen Jahren üblichen Plätzchenbacken in der Vorweihnachtszeit wurde begonnen und ein verheißungsvoller Duft zieht nun durch die Gänge des Hollerhauses. Besonders fleißig backt die Förderstättengruppe 3, denn sie möchte nicht nur das Hollerhaus sondern auch die Familien der Klienten daheim mit ihren Leckereien verwöhnen. „Viele Angehörige haben ja gar keine Zeit zum Backen und freuen sich deshalb umso mehr über unsere Plätzchenlieferung,“ erzählt Betreuerin Ildiko Paulik. Deshalb haben wir auch schon so früh angefangen und bereits viele Keksdosen gefüllt.“