Inklusive Theatergruppe „Mitgemacht“ startet nach Winterpause neu

|   Aktuelles

Die Teilnahme ist kostenfrei eine Anmeldung aber erwünscht / 29.01.2019

Nach der Winterpause startet am 12. Februar erneut die inklusive Theatergruppe „Mitgemacht“ der Offenen Hilfen im Hollerhaus. Unter der Anleitung von Theaterpädagogin Anja Lingen-Porsch können sich hier Menschen mit und ohne Behinderung in der Theaterarbeit ausprobieren. Gemeinsam wird improvisiert, experimentiert und geprobt. Ohne Textvorlage erarbeiten die Teilnehmer Szenen und Geschichten, die am Ende der Probenarbeit auch bei einer Abschlussveranstaltung im Hollerhaus zur Aufführung gebracht werden soll. Dabei kann sich jeder mit seinen Fähigkeiten einbringen: sei es etwas sagen, sich verkleiden, etwas halten oder vorzeigen, stehen, gehen oder tanzen. Es gibt viele Ausdruckmöglichkeiten.

Vorerfahrungen sind nicht notwendig. Neben bequemer Kleidung sind vor allem gute Laune mitzubringen.  Die Theatergruppe trifft sich in der Regel alle zwei Wochen von 16:30 bis 18:00 Uhr im Oval-Office des Hollerhauses, Bei der Hollerstaude 17. Die Teilnahme ist kostenfrei eine Anmeldung aber erwünscht: Anja Hanke, Tel. 0841/49313-403 oder an offenehilfen@hollerhaus-in.de