Toilette für alle

|   Aktuelles

Anlässlich des Welttoilettentages stieß die "Toilette für alle" im Gebäudekomplex des Inklusiven Wohnens an der Gaimersheimer Straße auf Medieninteresse /20.11.17

Dass es im Inklusiven Wohnen des Hollerhauses an der Gaimersheimer Straße 73 a eine "Toilette für alle" gibt, ist vielen Ingolstädtern nicht bekannt. Genutzt wird diese von körper- und mehrfachbehinderten Menschen, die für ihren Toilettengang einen erhöhten Raumbedarf haben und oftmals auch auf eine Hub- und Wickelmöglichkeit angewiesen sind. Betroffene Menschen besitzen in der Regel einen sogenannten "Euro-Schlüssel", mit dem sie rund um die Uhr Zugang zu entsprechenden Einrichtungen haben. Die Toilette für alle des Hollerhauses ist momentan die einzige in der Region. 

Anlässlich des Welttoilettentages am 19. November berichtete der Donaukurier ausführlich über das besondere Angebot des Vereins für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. 

Wir weisen darauf hin, dass im Beitrag des Donaukurier leider nicht darauf hingewiesen wurde, dass sich die Toilette für alle nicht am Standort Hollerstaude, sondern im Wohnprojekt Inklusives Wohnen und in direkter Nachbarschaft zum Speisen HOLLER (Gaimersheimer Straße) befindet. Lesen Sie hier