Arbeiten und sinnstiftend tätig sein

Für uns hat Arbeit viele Gesichter, denn sie bedeutet für jeden etwas anderes. Für viele Menschen dient Arbeit der wirtschaftlichen Absicherung. Als sinnstiftende Tätigkeit vermittelt sie jedoch auch ein Gefühl von Selbstwert und Stolz. Wir verstehen deshalb Arbeit als einen Raum der Lebensqualität und Lebensfreude.

Arbeiten für das Hollerhaus und seine Tochterfirmen

Festanstellung

Sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse bestehen in unseren Bereichen Förderstätte, Wohnheime und Offene Hilfen sowie in den Tochterfirmen ProService GmbH und ProBegleitung gGmbH. Arbeiten im und für das Hollerhaus bietet viele Vorzüge, wie zum Beispiel eine freundliche Arbeitsatmosphäre, eine Vielzahl unterschiedlicher Arbeitszeitmodelle und gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und setzen uns für die Gesundheit jedes Einzelnen ein.

Viele Berufsgruppen arbeiten hier Hand in Hand. Im Hollerhaus und bei der ProBegleitung gGmbH sind vor allem Heilerziehungspfleger/-innen (HEP’s), HEP-Helfer/-innen, Kinderpfleger/innen sowie Altenpfleger/innen und Erzieher/innen beschäftigt. Beim Catering- und Brotzeitservice ProService GmbH sind in erster Linie Köche, Servicekräfte und angelernte Hilfskräfte tätig.

In allen Bereichen des Vereins sind Quereinstiege aus anderen Berufsbereichen möglich. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten bei uns gleichberechtigt zusammen.
Mehr zum Thema „Das Hollerhaus als Arbeitgeber“ erfahren Sie hier.

Ansprechpartner: Sekretariat Hollerhaus

Ausbildung zum/zur Heilerziehungspfleger/in (HEP)

In Zusammenarbeit mit Fachschulen bildet das Hollerhaus zum/zur Heilerziehungspfleger/in (HEP) aus. Mit der HEP-Ausbildung qualifizieren sich junge Menschen für die pädagogische, lebenspraktische sowie pflegerische Unterstützung und Betreuung von Menschen mit Behinderung. Nach der zwei- bis dreijährigen Ausbildung ist die Übernahme in ein festes Anstellungsverhältnis möglich.
Mehr zum Thema „Ausbildung zum Heilerziehungspfleger/in (HEP) im Hollerhaus“ erfahren Sie hier.

Ansprechpartner: Sozialdienst Förderstätte

Freiwillige Mitarbeit, Ehrenamt und Praktikum

Erfahrungen können Interessierte bei uns als Praktikanten und freiwillige Helfer im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BfD) machen. Regelmäßig nutzen auch Hochschulstudenten die Möglichkeit, bei den Offenen Hilfen ihr Praxissemester zu absolvieren. In allen Bereichen arbeiten auch ehrenamtlich Tätige, die uns mit ihrem großen Engagement unterstützen.
Mehr zum Ehrenamt erfahren Sie hier

Ansprechpartner: Sekretariat Hollerhaus

Offene Stellen

Wir suchen ganzjährig Mitarbeiter/innen – sowohl Fach- als auch Hilfskräfte, die bei uns angelernt werden. Wer Interesse an der Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung hat, ist bei uns jederzeit willkommen.
Ansprechpartner: Sekretariat Hollerhaus

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie hier

Sinnstiftend tätig sein im Hollerhaus

Wer anstelle einer Festanstellung im ersten Arbeitsmarkt bzw. in einer Behindertenwerkstatt eine sinnstiftende Tätigkeit sucht, findet in der Förderstätte vielfältige Möglichkeiten. Innerhalb des Gruppenalltags übernehmen unsere Förderstättengänger regelmäßige Aufgaben wie Botendienste, leichte Bürotätigkeiten und Einkäufe. In Arbeitsgruppen entstehen Kerzen, Filz- und Holzprodukte, die zu besonderen Anlässen auch der Öffentlichkeit angeboten werden. Künftig werden in der Förderstätte in Münchsmünster die Themenschwerpunkte Gartenbau und Tierhaltung besondere Aufgaben mit sich bringen.

Die Aufgaben jedes Einzelnen sind im individuellen Förderplan beschrieben. Selbst etwas geschaffen bzw. geschafft zu haben und dafür eine Anerkennung zu erhalten, trägt zum positiven Lebensgefühl jedes Menschen bei.
Mehr zum Thema „Individuelle Förderung in der Förderstätte“ erfahren Sie hier.

Ansprechpartner: Sozialdienst Förderstätte

Mehr zum Thema „Kerzenbestellungen“ erfahren Sie hier.

Einen besonderen Stellenwert hat die „Kunst im Hollerhaus“. Einmal jährlich werden die Ergebnisse aus der Arbeit in der Bilder- und Tonwerkstatt in der Ausstellung „Kunst im Hollerhaus“ präsentiert.
Mehr zum Thema „Kunst im Hollerhaus“ erfahren Sie hier.